Gehwege an der Fuhlsbüttler Straße reinigen – langfristig wirksame Maßnahmen treffen

Im Zuge des Umbaus des Barmbeker Bahnhofs mussten Haltepunkte aus der Pestalozzistraße in die Fuhlsbüttler Straße verlegt werden. Die Haltestelle befindet sich in der Unterführung der U- und S-Bahnbrücken über die Fuhlsbüttler Straße. SPD und GRÜNE beantragten die Reinigung der Gehwege und langfristige Maßnahmen zur Vermeidung von Einnistungen.

 

Aufgrund der Haltestellenverlagerung wird die Unterführung aktuell stark frequentiert. Die Gehwege zu beiden Seiten der Fuhlsbüttler Straße sind durch Tauben massiv verdreckt. Unterhalb der Bahnbrücken der Deutschen Bahn finden sich keine Abwehrmaßnahmen gegen Tauben. In der Folge nisten und Brüten dort zahlreiche Tauben, deren Hinterlassenschaften sich auf den abgestellten Rädern und auf dem Gehweg finden. 

 

Alexander Kleinow, Sprecher der SPD-Fraktion im Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst- Hohenfelde und Dulsberg: „Die Deutsche Bahn muss hier mit passenden Maßnahmen für Abhilfe sorgen. Ein Blick auf die Brücke der HOCHBAHN zeigt, dass es durchaus möglich ist erfolgreich gegen das Einnisten von Tauben vorzugehen. Der aktuelle Zustand ist nicht akzeptabel.“ Der einstimmig beschlossene Antrag hat zudem die unter der Brücke anzutreffenden „Fahrradleichen“ im Visier, die Radfahrenden Stellplätze wegnehmen. Die Verwaltung wurde gebeten diese zu entfernen. 

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.