SPD unterstreicht die Schaffung des barrierefreien Musterquartiers MARTINIerLEBEN in Eppendorf

 SPD-Bezirksfraktion Hamburg-Nord unterstützt weiter das auch von ihr ins Leben gerufene

Projekt, im Bereich des ehemaligen Krankenhauses Bethanien (Bebauungspläne Eppendorf 4

und 24), ein barrierefreies Musterquartier zu schaffen.

 

Auf Antrag der SPD-Fraktion wurden bereits zwischen Martinistraße und Breitenfelder Straße Verbesserungen im Quartier beschlossen. Nun soll der Verkehr auch an der Kreuzung Frickestraße/Martinistraße mit verschiedenen verkehrlichen Maßnahmen fuß- und insbesondere fahrradfreundlicher umgestaltet werden. Zudem hat die SPD-Fraktion den Bereich der Frickestraße zwischen Martinistraße und Schedestraße angepackt. Bisher parken dort (auf der Seite der Stiftsgebäude) Pkw in voller Breite neben dem Fußweg. Durch Ermöglichung eines halbachsigen Parkens auf der Straße kann der Fußweg deutlich verbreitert werden und dadurch erheblich mehr Raum für Zu-Fuß-Gehende entstehen. 

 

Dr. Jan Freitag, Sprecher der Regionalausschussfraktion: „Wenn sich diese Maßnahme bewährt, gehen dadurch auf dieser Seite nicht einmal Parkplätze verloren. Gleichzeitig kann die Situation der Fußgängerinnen und Fußgänger auch an dieser Stelle deutlich verbessert werden.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0