Umzug HSV Barmbek-Uhlenhorst: SPD-Fraktion unterstützt mit 71.000 Euro

Auf Antrag der SPD und GRÜNEN erhält der Sportverein HSV Barmbek-Uhlenhorst 71.000 Euro aus Sondermitteln der Bezirksversammlung. Die Gelder werden vornehmlich für die Ausstattung des Sportplatzes und den Bau des neuen Vereinszentrums benötigt. 

 

Ralf-Georg Gronau, Haushaltspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion Hamburg-Nord: „Der Sportverein Barmbek-Uhlenhorst besteht seit 1923. Mit seiner Fußballmannschaft spielt er in der obersten Amateurliga Hamburgs, sorgt mit 30 Jugendmannschaften für sportlichen Nachwuchs. Mit den bewilligten Geldern wollen wir die Arbeit des traditionsreichen Vereins weiterhin ermöglichen.“ 

 

Der Umzug des Sportvereins wird aufgrund der Neubebauung des Areals an der Steilshooper Straße notwendig. Verlagert wird der Platz an die Dieselstraße. Mit den Geldern der Bezirksversammlung wird eine Finanzierungslücke geschlossen, die dem Sportverein aufgrund gestiegener Preise und unerwarteter Hindernisse beim Umzug entstanden ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0