20.000 Euro für Jugendliche in Hamburg-Nord: Ferienfreizeit 2017 gesichert

Angelika Bester, stellv. Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Jugendhilfe
Angelika Bester, stellv. Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Jugendhilfe

Die Bezirksversammlung hat im Februar 2017 erneut die Vergabe von Gelder für Ferienfreizeiten, Wochenend- und Kurzzeitreisen beschlossen. Insgesamt 20.000 Euro können so auf Einrichtungen und Träger im Bezirk Hamburg-Nord verteilt werden.

 

Die Gelder aus Mitteln der Bezirksversammlung sind bereits über etliche Jahre zur Unterstützung von Freizeiten an Kinder und Jugendliche in Hamburg-Nord vergeben worden. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche, die die Sommerferien in Hamburg verbringen und hilft gezielt denjenigen, die sich aus vielerlei Gründen dafür entschieden haben, ihre Ferien zu Hause zu bleiben.

 

Angelika Bester, Sprecherin der SPD im Jugendhilfeausschuss und stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Wir freuen uns Jugendlichen auch in diesem Jahr wieder Mittel für Reisen zur Verfügung stellen zu können. Kinder und Jugendliche brauchen Erholung von den Herausforderungen des Schulalltags. Teilhabe, Spaß und Erholung soll nicht allein vom Geldbeutel abhängig sein.“