Hamburg-Nord hilft: Sportangebote für Geflüchtete fortsetzen

SPD und GRÜNE setzen erfolgreiche Förderung der Sportangebote für Geflüchtete fort und beschließen weitere 50.000 EUR für erfolgreiches Integrationsprogramm.

 

Bereits Ende 2015 hat die Bezirksversammlung Hamburg-Nord, auf Rot-Grüne Initiative hin, die Einrichtung eines mit 100.000 EUR ausgestatteten Fördertopfes für Sportangebote beschlossen. Sport bleibt auch weiterhin verbindendes Element im Bezirk. Seit 2015 wurden 34 Anträge mit einem Gesamtvolumen von ca. 96.000 EUR bewilligt. Gefördert werden konnten Angebote von Fußballtraining, über Ruder-, bis hin zu Breakdancekursen. Die Vielfalt der Angebote und die hohe Nachfrage bestätigen folglich die Zielesetzung der Förderung schnell und unkompliziert bei der Arbeit mit Geflüchteten zu helfen.

 

Carsten Gerloff, Sprecher im Sportausschuss: „Die Sportvereine in Hamburg-Nord leisten großartiges. Integration wird an der richtigen Stelle unkompliziert angeboten. Die vielen Angebote lassen Raum für alle Interessen und bieten dabei immer die Möglichkeit sich ungezwungen kennen zu lernen. Ich freue mich, dass wir mit unserer Idee einen guten Weg eingeschlagen haben und dass die Hilfe gut angenommen wurde. Mit dem Beschluss über weitere 50.000 Euro können wir die Arbeit der Sportvereine weiter unterstützen und so einen wichtigen Beitrag zur Integration in Hamburg-Nord beisteuern.“