Spielplatz Ifflandstraße: Einbau von Mehrgenerationen-Spielgeräten mit 20.500 Euro unterstützen

Entwurf Spielplatz Ifflandstraße
Entwurf Spielplatz Ifflandstraße

Unter Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern wurden Ende 2016 die Neugestaltung des Spielplatzes Ifflandstraße erarbeitet. Die Ergebnisse wurden dem Regionalausschuss im Dezember vorgestellt und dort einstimmig verabschiedet.

 

In unmittelbarere Nachbarschaft zu dem Spielplatz befindet sich eine Tagespflegeeinrichtung für demenzkranke Menschen. In der Beteiligungsveranstaltung ergab sich der Wunsch von generationenübergreifenden Spielgeräten, die Kindern und Erwachsenen ein gemeinsames Spielen ermöglichen können. Neben den positiven Effekten des generationsübergreifenden Spielerlebnisses für ältere und jüngere Menschen unterstützen die motorisch ausgelegten Übungen Demenzkranke nachhaltig.

 

Der Vorschlag aus dem Beteiligungsverfahren wurde von der SPD-Fraktion begrüßt. Nach Prüfung durch das Fachamt wird die Aufstellung ebenfalls befürwortet. Da die Spielgeräte sich nicht über den Haushaltstitel für die Erneuerung von Spielgeräten fassen lassen, unterstützen SPD und GRÜNE die Aufstellung mit bis zu 20.500 Euro.

 

Dazu Ralf Georg Gronau, haushaltspolitischer Sprecher: „Der gesellschaftliche Zusammenhalt ist der SPD ein Herzensanliegen. Die Beteiligung zur Neugestaltung des Spielplatzes Ifflandstraße hat gezeigt, dass dieses Anliegen auch von Bürgerinnen und Bürgern in Hohenfelde geteilt wird. Gerade für Demenzkranke sind gemeinsame Stunden mit Kindern und in Gesellschaft unbezahlbar. Deswegen ist die Investition am Spielplatz Ifflandstraße genau an der richtigen Stelle platziert“